Koiteichbau vom Fachmann

Japanische Koiteiche Borsch Header

Gewinnen Sie bei uns vor Ort einen Eindruck davon, was den qualitativ hochwertigen, technisch optimierten Koiteich ausmacht. Werfen Sie einen Blick auf unsere verschiedenen Teichanlagen, informieren Sie sich über technische Details des Koiteichbaus und lernen Sie das Herzstück eines jeden Koiteiches kennen – die Filteranlage. Unser größtes Anliegen ist die Schaffung optimaler Lebensbedingungen für Ihre Koi. Das ästethische Erlebnis Koiteich steht hierbei in enger Verbindung mit dem Wohlergehen Ihrer Fische.

Zur Koiteich Bildergalerie

 

Gartenplanung vom ProfiKoiteich Gartenbau

Wir begleiten Sie bei jedem Schritt Ihres Koiteichbaus und bieten alle damit verbundenen Gewerke aus einer Hand – Beratung, Planung, Teich- und Filterbau, Pflasterung und Gartengestaltung. Selbstverständlich richten wir uns nach Ihren individuellen Wünschen und Möglichkeiten. Unser Rund-um-die-Uhr-Service stellt darüber hinaus die Sicherheit Ihrer Koi sicher.

Der Filter ist das technische Herzstück des Koiteiches. Optimale Wachstumsbedingungen für Ihre Koi bedürfen der Wasserreinheit sowie der konstant idealen Wassertemperatur, die wir durch eine speziell entwickelte Wärmepumpe erreichen.

 

Der Koifilter – das Herzstück des Teiches

Der Koifilter gilt nicht ohne Grund als das Herz eines Teiches. Das Wasser eines Koiteiches sollte in einem Zeitraum von maximal zwei Stunden komplett umgewälzt werden, um optimale Lebensbedingungen für Ihre Koi sicherzustellen.

 

Unsere Leistungen

Koiteich Gartenabu

Wir berechnen und installieren individuell auf Ihren Koiteich abgestimmte Filteranlagen. Das mit Abstand beste System für größere Teiche ist der Trommelfilter. Trommelfilter überzeugen nicht nur bei der Filterleistung. Sie werden automatisch rückgespült und der Schlamm wird abgeleitet. Für unsere Kunden bedeutet dies: keine Wartung, kein Aufwand, Zeitersparnis. Die Resonanz unserer Kunden auf die von uns eingesetzte Technik ist ausnahmslos positiv. Unsere langjährige Erfahrung lassen wir in einen Trommelfilter-Eigenbau einfließen. Wir garantieren Ihnen – einen besseren Filter kennen wir nicht.

 

Der Trommelfilter

Unser Trommelfilter ist die erste Wahl bei großen Teichen, bei denen es auf eine hervorragende Filterleistung ankommt. Der Funktionsablauf eines vollautomatischen Trommelfilters ist denkbar einfach:

Das Filtermedium in einem Trommelfilter ist ein auf eine Trommel gespanntes Filtersieb. Die Trommel ist in einem Gehäuse drehbar gelagert. Das zu filternde Wasser wird durch einen Einlaufstutzen direkt in das Innere der Trommel geleitet. Das Wasser muss, um die Trommel zu verlassen, nach unten durch das Filtersieb fließen. Das heißt, das Wasser fließt durch den unteren Teil der Trommel ab.

Hier sammelt sich auch der gefilterte Schmutz. Wenn das Sieb sich zusetzt, steigt der Wasserstand in der Trommel, da das Wasser nicht mehr schnell genug durch das Sieb abfließen kann. Der steigende Wasserstand hebt einen Schwimmer in der Trommel an. Dieser Schwimmer löst den Reinigungsprozess aus.

Die Trommel beginnt sich zu drehen, während von außen Düsen unter hohem Druck Wasser auf die Trommel sprühen und die Schmutzpartikel nach innen hin aus dem Sieb gespült werden. Die Düsen sind so angebracht, dass das den Filter durchspülende Wasser in eine Auffangschale fließt und damit die Schmutzpartikel ebenfalls in die Auffangschale gelangen. Die Schale wird durch eingeleitetes Wasser freigespült und in die Kanalisation geleitet. Nach dem Reinigungsvorgang bleibt die Trommel stehen, bis der Schwimmer sich wieder hebt.

 

Die Wärmepumpe

Eine Wärmepumpe ist eine hocheffiziente Heizung, die der Umwelt Wärme entzieht und diese zum Heizen zur Verfügung stellt. Die Wärme kann der Luft, der Erde oder dem Wasser 

Koiteich Gartenplanung

entzogen werden. Die der Umwelt entzogene Wärme wird auf ein höheres Energieniveau (höhere Temperatur) gebracht. Hierfür wird Strom benötigt.

Dabei wird aus einem Kilowatt Strom heutzutage vier bis acht Kilowatt Heizleistung erzeugt. Dieses Verhältnis von zugeführter und nutzbarer Energie wird Wirkungsgrad genannt.

Beispiel:

  • Zugeführte Energie= 2 KW
  • Abgegebene Heizleistung= 16 KW
  • Wirkungsgrad = 8

Eine Wärmepumpe funktioniert auch bei niedrigen Umwelt-Temperaturen. Eine gute Wärmepumpe produziert selbst
bei -15 °C Lufttemperatur noch Wärme. Lediglich die Effektivität der Wärmepumpe fällt etwas ab. Je höher die Temperatur des Umwelt-Mediums, wie zum Beispiel der Luft, desto höher der Wirkungsgrad.