Borsch gewinnt als erster deutscher Gartendesigner – midori – Sommer 2015

Mit seinem Sonderschau-Garten setzte sich das Unternehmen Borsch, welches auf die Planung und den Bau exklusiver Gärten und Koiteiche spezialisiert ist, durch und nahm einen der begehrten GiardinaAWARDs der Züricher Giardina entgegen. Die Gartenausstellung in der Schweiz gilt als wichtigste Messe der „grünen Branche“ und wurde vom 11. Bis 15. März 2015 ausgerichtet.

Als erster deutscher Aussteller überzeugte Reinhold Borsch die Jury der Züricher Gartenmesse und gewann den bronzenen GiardinaAWARD in der Kategorie „Sonderschau Garten“. Unter dem Motto „Oase der Ruhe“ verwirklichte das Team auf 255 qm eine japanische Gartenwelt inklusive Koiteich. Für die Umsetzung wurden 100 Tonnen Material aus Kempen nach Zürich transportiert: Das Ergebnis setzte sich gegen viele der anderen Bewerber durch und wurde mit Bronze ausgezeichnet. „Die 10 Tage in Zürich waren ein unheimlicher Druck. Dieser Druck war aber schön – es hat hier einfach Spaß gemacht“, so Reinhold Borsch. Der GiardinaAWARD ist die Wichtigste Auszeichnung der Gartenbranche und wird jährlich in 6 unterschiedlichen Kategorien verleihen. Unter dem diesjährigen Fokusthema „Leben im Garten“ präsentierten sich die erfolgreichsten Anbieter der Branche mit ihren Projekten und Dienstleistungen.

Familienunternehmen aus der Nähe Düsseldorf. Garten und Landschaftsbau Reinhold Borsch ist spezialisiert auf die Planung und Umsetzung exklusiver Gärten & Koiteiche. Seit über 20 Jahren konzipiert das Familienunternehmen aus Kempen unterschiedlichste japanische Gartenwelten in aller Welt. Reinhold Borsch setzt dabei insbesondere auf eine persönliche und ausführliche Betreuung seiner Kunden.

midori-ausgabe-sommer-2015

 

2015-07-24T14:39:44+00:00 24. Juli 2015|Presseberichte|